Mandantenverwaltung
Guter Rat

Informatik Johann Penon

Problemanalyse und Anforderungsdefinition

1. Zielbestimmung

Es ist ein EDV-System zu bauen, das die Verwaltung von Mandantendaten in der Anwaltspraxis "Guter Rat" nachbildet. Dazu gehören neben den Stammdaten der Mandanten auch die Erfassung der einzelnen Fälle und deren Termine. Die Gebührenberechnung erfolgt gesondert.

Da es sich bei dem Programm hier zunächst um einen Prototyp handelt, sollen nur einige wenige, aber charakteristische Daten verarbeitet werden.

1.1 Optionen für Erweiterungen des Systems

Das Programm soll auf andere Systeme portierbar sein. In späteren Ausbaustufen sollen die Datensätze leicht verändert werden können und zusätzliche (Bewegungs)Daten bearbeitet werden können. Ebenso sollen die Daten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verwaltet werden können. Insofern soll das System wartungsfreundlich, erweiterungsfähig und mehrfach verwendbar gestaltet sein.

2. Produkt-Einsatz (Benutzerkreis)

Das System ist Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zugänglich, die über wenig oder mittlere EDV-Kenntnisse verfügen. Daher sind Bedienung und Bildschirme nach ergonomischen Gesichtspunkten benutzerfreundlich zu gestalten.

3. Produkt-Umgebung (Hard- und Software)

Es handelt sich um ein unvernetztes System auf einem allen Mitarbeitern zugänglichem Einzelplatz-PC:

  • WINDOWS XP oder höher

  • Farbmonitor

  • erweiterte deutsche Tastatur

  • Maus, grafische Benutzungsoberfläche (GUI)

4. Produkt-Funktionen

Das System soll folgende Bearbeitungen zur Verfügung stellen:

F1 / Neuen Mandanten erfassen
F2 / Mandanten nach Name und Vorname suchen und einzeln anzeigen
F3 / Mandantendaten ändern
F4 / Mandanten löschen
F5 / Die Mandantenliste am Bildschirm durchblättern und Mandantendaten dabei bearbeiten
F6 / Neuen Fall erfassen
F7 / Falldaten ändern
F8 / Einzelnen Fall suchen und einzeln anzeigen
F9 / Termin für einen Falleintragen
F10 / Termin für einen Fall ändern
F11 / Termin für einen Fall löschen
F12 / Alle nicht erledigten Termine in chronologischer Reihenfolge ausgeben
F13 / Einzelnen Termin suchen und anzeigen

F14 / Alle Daten werden automatisch gespeichert und geladen

5.  Produkt-Daten

Die Mandantendaten sind:

Mandantennummer
Name
Vorname
Adresse
Telefon
Geburtstag
Geschlecht
Rechtschutzversicherung

Die Falldaten sind:

Aktenzeichen
Mandantennummer
Bezeichnung des Falles
Prozessgegner
Zuständiges Gericht

Die Daten für die Termine sind:

Aktenzeichen
Zweck
Datum
Uhrzeit
Ort

6.  Benutzungsoberfläche

6.1 Bildschirme und Fenster

Die gesamte Anwendung läuft in einem Fenster auf dem Bildschirm über Masken.

6.2 Steuerung des Systems durch den Benutzer

Die Programmsteuerung erfolgt im Fenster mit der linken Maustaste.

Eingaben zur Erfassung sollen solange korrigiert werden können bis ein OK-Button gedrückt wird. Damit werden alle Eingaben endgültig übernommen.

Das Löschen und Ändern bezieht sich auf den jeweils in der Maske sichtbaren aktuellen Mandanten. Durch Anklicken der entsprechenden Button werden die Aktionen ausgeführt. Das Löschen eines Mandanten soll mit einer Sicherheitsabfrage verbunden sein.

Das Programm wird verlassen durch Anklicken eines Ende-Buttons.

6.3  Meldungen

In der Kopfleiste erscheint eine dauerhafte Anzeige mit dem Programmnamen. Fehler- und System-Meldungen erscheinen in einer Meldeleiste und müssen grundsätzlich mit Mausklick auf die Meldung quittiert werden. Danach sind sie gelöscht.

7.  Ergänzungen

Datenschutz und Datensicherheit

Die Mandantendaten umfassen sensible personenbezogene Daten; insofern sind Anforderungen an den Datenschutz gestellt. Aus Gründen der Datensicherheit ist das System vor unbefugter Nutzung zu schützen. Neben räumlichen Maßnahmen wird der Zugang zum Programm durch ein Passwort geschützt.

 

zum Seitenanfang springen

zum Seitenanfang springen