OSZ Handel I
Informatik

Relationale Datenbanken
Funktionale Abhängigkeit von Schlüsseln

S. Spolwig

[Home | Wirtschaftsgymnasium | Informatik | Unterrichtsmaterialien | Datenbanken]

page_dowm

Funktionale Abhängigkeit vom Schlüssel heißt:



Nicht-Schlüsselattribute sind aus dem Schlüssel bestimmbar

 
  1. Funktionale Abhängigkeit bei einem Schlüsselattribut:

    KUNDE (K-Nr, Firma, Plz, Ort, Strasse, HausNr)

    Kunden-Firma ist aus  K-Nr bestimmbar.


  2. Funktionale Abhängigkeit von zusammengesetzten Schlüsseln:
    (Bei diesem Beispiel sei unterstellt, dass genau eine PLZ einem Ort zugeordnet ist.)

    VERTRETER (Name, Ort, PLZ, Vorname, Umsatz)

    Meier A-Stadt 12123 Anton 50.000
    Meier K-Stadt 34517 Anton 80.000


    Der Umsatz eines Vertreters in einer bestimmten Stadt ist vom gesamten Schlüssel abhängig

    Meier A-Stadt 50.000
    Meier K-Stadt 80.000



    Die Postleitzahl ist nur von einem Teilschlüssel abhängig.

    A-Stadt 12123
    K-Stadt 34517

     



Voll funktional abhängig sind die Attribute einer Relation genau dann, wenn sie von jedem Teil der Attributskombination abhängen, aber nicht bereits von Teilen der Attributskombination.

Die funktionale Abhängigkeit von Attributen spielt die entscheidende Rolle bei der Überführung von Tabellen in die Normalformen (Normalisierungsprozess).


 30. Mai 2005   ©  Siegfried Spolwig