Realtionale Datenbanken

Informatik Johann Penon

Mutationsanomalien

Mutationsanomalien sind schädliche Folgen für die Konsistenz einer Datenbank, die sich bei Änderungen von Daten ergeben können, wenn sich die Tabellen nicht in einer normalisierten Form befinden und Redundanzen vorhanden sind.

Wenn eine Datenbank nicht normalisiert wurde und dadurch Redundanzen aufweist können Mutationsanomalien vorkommen. Diese Anomalien entstehen auch, wenn die Integritätsbedingungen einer Datenbank, insbesondere die referentielle Integrität zwischen Relationen nicht eingehalten wurden.

Weist eine eine Datenbank Mutationsanomalien auf, dann sind die enthaltenen Daten inkonsistent, z. B. kann es dann möglich sein, dass von einer Person mehrere Anschriften in der Datenbank vorhanden sind.

Am folgenden Beispiel sollen die einzelnen Anomalien erklärt werden:

Ausleihe (Achtung, diese Tabelle ist nicht normalisiert, also falsch und dient nur als Demonstrationsobjekt)
Ausleihnr Buchnr Name Vorname Straße PLZ Ort Ausleihdatum Rückgabedatum
1 100 Meyer Hans Hofweg 8 12345 Berlin 2005-11-03 2006-01-03
2 245 Meyer Hans Hofweg 8 12345 Berlin 2005-11-03 2006-01-03
3 444 Müller Hilde Hagweg 9 10101 Berlin 2006-01-03  


Buch
Buchnr Titel Autor Verlag
100 Grundlagen von Datenbanksystemen Elmasri Addison-Wesley
245 Datenbankmodelle Vossen Oldenbourg
444 Relationale Datenbanken Meier Springer

Einfüge-Anomalie
In eine Relation mit Fremdschlüsseln können neue Tupel nur eingetragen werden, wenn der konkrete Datensatz in der referenzierten Relation vorhanden ist. Ein neues Tupel kann also in der Relation Ausleihe erst eingetragen werden, wenn das auszuleihende Buch in der Relation Buch vorhanden ist.
 
Lösch-Anomalie
Ein Tupel darf aus einer Relation erst gelöscht werden, wenn keine Fremdschlüsseleinträge für diesen Tupel in anderen Relationen vorliegen. Geschieht dies trotzdem gehen alle Informationen verloren. Wird das Buch mit der Buchnummer 444 in der Relation Buch gelöscht, sind alle Daten zu diesem Buch nicht mehr nachvollziehbar, obwohl das Buch noch ausgeliehen ist.
 
Änderungs-Anomalie
Wenn, wie in der Relation Ausleihe, ein Datensatz mehrfach vorhanden ist und sich ändert, kann es vorkommen, dass nicht alle betroffenen Datensätze geändert werden. Zieht Hans Meyer um, dann müssen in der Relation Ausleihe die beiden vorhandenen Adressen geändert werden, sonst entsteht eine Änderungs-Anomalie. Durch die Auslagerung der Kundendaten in eine eigene Relation Kunde, können Änderungsanomalien in diesem Fall verhindert werden.

zum Seitenanfang springen

zum Seitenanfang springen