Digitale Bilder

Informatik Johann Penon

Aufgabe Auflösung

Die Idee: Wir nehmen ein Bild mit einer hohen Auflösung und erstellen davon eine Reihe von Kopien, deren Auflösung immer geringer wird. Diese Bilderreihe schauen wir uns auf dem Bildschirm an und untersuchen, welche Veränderungen wir sehen können.

1. Schritt: Eine Reihe von Kopien anfertigen

Der Ausgangspunkt ist ein Bild in guter Auflösung:

Dateiname: Original.bmp, 2000 x 1500 Pixel, 200 dpi, 10 Zoll mal 7,5 Zoll. Sie können auch ein eigenes Bild mit ähnlichen Werten nehmen.

Mit dem Programm IrfanView können Sie die Auflösung verändern. Öffnen Sie das Original, wählen Sie im Menü Bild -> Größe ändern.

Aufgabe

Tragen Sie bei Breite einen kleineren Wert ein (z.B. 1800 Pixel), die Höhe ändert sich dann automatisch, solange eine Häckchen bei Proportional gesetzt ist. Ändern Sie jetzt gleichzeitig die relative Auflösung (im Beispiel auf 180 DPI).

Speichern Sie das veränderte Bild unter einem neuen Namen. Fertigen sie so eine Reihe von ca. 10 Bildern an. Notieren Sie sich die Namen und die Bildangaben in einer Tabelle. Achten Sie darauf, stets das Original als Ausgangsbild zu nehmen.

2. Schritt: Die Bilder als "Dia-Show" anfertigen

Fertigen Sie jetzt einen Folienvortrag oder eine HTML-Seite an.

Folie: Jede Folie soll ein Bild anzeigen. Jedes Bild soll die Folie vollständig ausfüllen. (Eventuell müssen Sie dazu das Format der Seiten auf das Verhältnis 4:3 einstellen und die einzelnen Bilder so anpassen, dass sie das gesamte Blatt ausfüllen).

HTML-Seite: Fügen Sie in eine HTML-Seite den Aufruf der 10 Bilder ein. Sie können dazu eine vorbereitete Vorlage benutzen. Sie können Ihre Seite nur im Internetexplorer ansehen, da nur dieser Browser das bmp-Format unterstützt. Benutzen Sie für Ihre Webseiten niemals das bmp-Format.

3. Schritt: Auswertung

Betrachten Sie Ihre Show. Notieren Sie Ihre Beobachtungen.

zum Seitenanfang springen

zum Seitenanfang springen